Der Mobilfunkanbieter Deutsche Telekom hat den ersten Tarif für die Breitband-Technik LTE (4G) genannt. Dieser wird untere der Bezeichnung "Call & Surf via Funk" verkauft und soll sich vor allem an Anwender aus den ländlichen Regionen wenden, bei denen es bisher keine DSL- oder Kabel-Internet-Versorgung gibt. Der Tarif für das 4G-Netz soll zukünftig für 39,95 Euro im Monat zu buchen sein.

Nach eigenen Angaben des Unternehmens ist ab April 2011 die Vermarktung geplant. Der Downstream wird dabei bis zu 3 Megabit pro Sekunde und der Upstream bis zu 500 Kilobit pro Sekunde erreichen können. Die Hardware wird vom chinesischen Netzwerkausrüster Huawei stammen und über den Speedport LTE B390-Router realisiert. Die Verfügbarkeit von LTE kann bereits auf einer eigens eingerichteten Webseite von der Telekom überprüft werden.