Am 16. Mai 2013 soll es vor der Lanxess Arena ab 08:30 bzw. 16:00 Uhr eine Mahnwache bzw. einen Demonstrationszug gegen die Drosselungspläne der Telekom geben. Laut dem Demonstrationsaufruf bei Facebook würde "Der Aufbau von telekom.de […] dann beispielsweise fast zwei Minuten . Die Drossel macht dann auch das Betrachten von Youtube- oder anderen Videos nahezu unmöglich."

Internet

- Straßen-Demonstration gegen Telekom-Pläne
alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuInternet
Sagt Nein zu den Plänen der Drosselkom.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 31/301/32

Das Vorhaben wird von dem CCC (Chaos Computer Club) Düsseldorf, Anonymus Aktivisten und weiteren Organisationen unterstützt. Zusätzlich wurde eine Online-Petition gegen die Drosselung bereits von 175.000 Personen unterzeichnet. Die Telekom kündigte am 22. April 2013 an, eine Bandbreitendrossel für das Jahr 2016 einzuführen.

Dabei wird je nach Tarif nach einem bestimmten Datenaufkommen die Bandbreite auf 384 kbit/s gedrosselt, egal wie schnell der gebuchte Tarif ist. Dies ist besonders Ärgerlich bei Mehr-Personen-Haushalten, da mit dieser Bandbreite das moderne Internet einzeln kaum zu nutzen ist, geschweige denn von mehreren Personen. René Obermann sagte jedoch auch aus, dass es weiterhin unbegrenzte Tarife geben wird, die jedoch um 10 bis 20 Euro teurer ausfallen werden.