Die Deutsche Bahn bietet in zahlreichen Bahnhöfen ab sofort kostenloses WLAN an. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Internet-Zugang an 105 Stops möglich, für den Zugriff ist lediglich ein Handy bzw. SMS-fähiges Gerät nötig, nicht aber eine gültige Fahrkarte.

Allerdings gilt eine Beschränkung von 30 Minuten pro Tag, die weitere Nutzung wird dann kostenpflichtig (4,95 Euro für einen Tag). Die Deutsche Bahn greift dabei auf Hotspots zurück, die bereits in den vergangenen Monaten in den Bahnhöfen zusammen mit der Deutschen Telekom installiert wurden.

Neben großen Stationen wie Hannover Hauptbahnhof, Berlin Hauptbahnhof oder Frankfurt am Main Hauptbahnhof befinden sich auch eher kleinere wie Berlin-Wannsee, Lüneburg oder Minden auf der Liste, die die Deutsche Bahn auch in Kartenform bereitstellt. Soll das WLAN genutzt werden, müssen sich Nutzer mit dem Netzwerk Telekom verbinden und auf der Portal-Seite eine Mobilfunknummer angeben.

An diese wird dann binnen Sekunden eine SMS mit Zugangscode versendet, der ebenfalls angegeben werden muss. Damit gleicht die Abwicklung der, die unter anderem auch im neuen Bereich der Hotspot-City Hamburg genutzt wird.

Ebenfalls identisch: Die Freiminuten können nur am Stück genutzt werden, womit eine Nutzung an zwei verschiedenen Bahnhöfen am gleichen Tag in der Regel ausgeschlossen ist. Laut Deutscher Bahn sind die Hotspots nicht in allen Bahnhöfen in allen Bereichen erreichbar, unter Umständen kann das Netzwerk nur auf den Bahnsteigen oder im Gebäude selbst aufgerufen werden.