Seit Freitag ist es möglich, reine Zahlen bzw. ein- und zweistellige .de-Domains zu registrieren - wir berichteten. Während einige Adressen gar nicht zur Registrierung zur Verfügung standen, ist die Verteilung der restlichen Domains sehr ungleich. So sollen fast ein Drittel der interessanten Domains an den "Tec-Media-Service" gegangen sein - eine Erklärung dafür forderte das Online-Magazin "Heise" bei der zuständigen Partnerfirma ein.

Internet - Ein Drittel der interessanten Kurzdomains sicherte sich ein einziges Unternehmen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 29/311/31
Domains sind jetzt auch zweistellig.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Bionic Reservation Service Ltd. antwortete prompt und erklärte die Situation. So habe man eine Infrastrunktur zur Teilnahme am Vergabeverfahren zur Verfügung gestellt, dass rege genutzt wurde. Wie viele Domains an wie viele Nutzer gegangen sind, verriet das Unternehmen jedoch nicht. DeNIC-Chefin Sabine Dolderer verurteilt diese Maßnahme nicht - Pool-Lösungen seien nicht illegal, außerdem habe man keinen Einfluss darauf, was hinter den Kulissen geschehe.