Der Chiphersteller Intel entwickelt eine Software, um die Prozessorleistung gegen eine Gebühr zu erhöhen. Mit der "Intel Upgrade Application" wird es möglich sein, bestimmte Funktionen einer CPU freizuschalten. Dies sind zum Beispiel Hyperthreading oder ein vergrößerter Cache. Dieses System wird von Intel auf einer noch unfertigen Webseite vorgestellt.

Intel - Gegen Gebühr: Mehr Prozessor-Power per Software-Upgrade

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuIntel
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 18/191/19
CPU-Power per Upgrade-Card: Ob sich das durchsetzt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit einem Code kann der Nutzer einen Pentium G6951 aufwerten. Nach dem Upgrade wird der Prozessor als Pentium G6952 erkannt und verfügt dann über einen 4 MB L3-Cache und die Funktion Hyperthreading wurde aktiviert. Diese Codes sind in den USA bei Best Buy für 50 US-Dollar erhältlich. Die Software ist derzeit nur für Windows 7 verfügbar.

Nach der Installation und Eingabe des Codes wird das System neu gestartet. Ein Popup soll dann über die neu hinzugefügten Funktionen informieren. Das Ziel ist laut Intel, dass der Nutzer nach einem Kauf von einem günstigeren Computer problemlos mehr Leistung nachrüsten kann, ohne diesen aufschrauben zu müssen.

Dieses System befindet sich noch im Pilot-Status und ist nur in den USA, Kanada und Spanien verfügbar. Ob sich die Freischaltung einzelner Funktionen einer CPU durchsetzen wird, wird sich in den kommenden Monaten und Jahren erst noch zeigen.