Derzeit findet in Peking das IDF statt. Genau vor einem Jahr präsentierte Intel in Shanghai den ersten Atom-Prozessor. Zum Jubiläum wurde nun ein 2 GHz schneller Atom Z550 vorgestellt. Dieser stammt aus der Silverthorne-Reihe und verbraucht weniger als 3 Watt.

Damit ist der Z540 mit 1,86 GHz als bisher schnellster Atom-Prozessor abgelöst. Im Unterschied zu den "normalen" Prozessoren fehlt den Atoms die 64-Bit-Erweiterung EM64T und bisher handelt es sich auch nur um Single-Core-Prozessoren. Dafür bieten aber die bisher erhältlichen Z520, Z530, Z540 und Z550 Hyper-Threading.

Ebenfalls neu ist der Z515. Dieser arbeitet im Normalzustand mit 800 MHz, übertaktet sich aber unter Last selbst auf 1,2 GHz. Anders als beim Core i7 nennt Intel diese Technologie hier Burst Performance Technology (BPT)

Intel gab aber auch einen Ausblick in die Zukunft. So will man 2010 die Atom-Plattform Moorestown auf den Markt bringen. Hier sollen der Atom-Kern, der Chipsatz, der Speicher und die Grafikchip auf einem Chip untergebracht werden. Dies soll zusammen mit weiteren Stromspartechnologien dafür sorgen, dass der Stromverbrauch bei nur noch einem Zehntel des heutigen Verbrauchs liegt. Damit stieße Intel in Regionen, die bisher von Herstellern wie ARM dominiert werden, und würde auch erste Handys oder PDAs mit Atom-Prozessor möglich machen.