Wie Vodafone in einer Pressemitteilung bekannt gibt, wird man seinen Kunden künftig die Möglichkeit unterbreiten, sein gebrauchtes Smartphone an den Mobilfunkanbieter verkaufen zu können. Dabei gibt es zwei Varianten, wie Kunden ihr Altgerät loswerden können.

Zum einen haben Kunden die Möglichkeit, an der Aktion „TauschRausch" in einer der insgesamt 1600 Shops und Partnerfilialen teilzunehmen. Bei einem Neukauf bzw. einem Vertragsabschluss wird dabei das alte Smartphone gegen einen Rabatt eingetauscht. Zum anderen hat Vodafone unter vodafonerueckkauf.de einen neuen Online-Shop eingerichtet, bei dem Kunden ihr Handy an den Mobilfunkanbieter gegen Geld verkaufen können.

Die Preise, die Vodafone für ein gebrauchtes Smartphone zahlt, hängen vom Alter, dem Modell und dem Zustand ab. Für ein Spitzenmodell sollen bis zu 350 Euro gezahlt werden. Für Apples aktuelles iPhone 5 in der 16-GB-Version erhält man bei einem neuwertigen Zustand noch bis zu 300 Euro.

Um sich vor dem Kauf gestohlener Geräte zu schützen, muss beim Verkauf des Smartphones die IMEI-Nummer mit angegeben werden, die Vodafone im Anschluss überprüft. Der Versand des Gerätes erfolgt kostenlos über DHL. Nach Ankunft des Smartphones bei Vodafone und einem Gerätecheck wird die Summe dem Verkäufer überwiesen.

Laut Vodafone werden die gebrauchten Geräte weiterverwendet. Defekte Handys, die ebenfalls über den Online-Shop kostenlos an Vodafone geschickt werden können, sollen hingegen einem Recycling-Verfahren unterzogen werden.