Unter der Walkman-Marke verkauft Sony Ericsson mobile Musikabspielgeräte - und das auch noch im digitalen Zeitalter. Jetzt hat das Joint-Venture sein erstes Smartphone vorgestellt, das Googles Android-Betriebssystem (Version 2.3) nutzt und parallel unter der Walkman-Marke angeboten wird - das "Live mit Walkman".

Handys - Sony Ericsson Live - erstes Android-Smartphone mit Walkman

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHandys
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 13/141/14
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Smartphone ermöglicht den Direktzugriff auf die Musiksammlung per Walkman-Knopf. Die xLOUD-Technologie soll für gute Klangqualität sorgen. Für die Soundausgabe gibt es einen 3,5-Zoll-Klinkenanschluss. Zeittypisch wurde Social Media integriert - per Klick kann Facebook-Freunden mitgeteilt werden, was die aktuellen Lieblingslieder sind. Sony sorgt sich auch um die Versorgung mit neuer Musik - dafür gibt es den Musik- und Videodienst Qriocity.

Auch abseits der Musikaspekts ist das "Live mit Walkman" multimedial ausgerichtet. Es verfügt über eine 5 MP-Kamera, die Photos und HD-Videos (720p) aufzeichnen kann. Per Skype ist das Smartphone für Videokonferenzen vorbereitet. Während Sony für den Erwerb von Musik und Videomaterial selbst Qriocity anbietet, können Apps aus dem Android Market bezogen werden.

Im Inneren des neuen Smartphones werkelt ein 1 GHz-Prozessor. Der 3,2 Zoll große kapazitive Touchscreen löst mit 480 x 320 Bildpunkten auf.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das "Live mit Walkman" liegt bei 229 Euro. Das Android-Smartphone soll im vierten Quartal 2011 verfügbar werden, und zwar in einer weißen und einer schwarzen Farbvariante.