Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das koreanische Elektronikunternehmen Samsung sein Galaxy S III nicht zur MWC in Barcelona ankündigen wird. Nun sind inzwischen neue Informationen und Gerüchte aufgekommen, dass der Hersteller eventuell eine verbesserte Version des Galaxy S II plant.

Demnach soll das Galaxy S II mit einem Zusatz ausgestattet werden und im Namen zukünftig noch ein "+" erhalten. Mit diesem Schritt möchte das Unternehmen wohl die Wartezeit zwischen dem Samsung S II und S III verkürzen.

Allem Anschein nach betreffen die Änderungen vor allem die Rechenleistung des Smartphones. So soll der bisherige Prozessor gegen ein leistungsfähigeres Modell ausgetauscht werden. Bisher konnten die Käufer auf einen Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz zugreifen, aber beim Galaxy S2+ soll ein SoC mit 1,5 GHz zum Einsatz kommen.

Die Auflösung des Bildschirms hingegen soll unverändert bei 480 x 800 Bildpunkten liegen. Ob ein solches Gerät von Samsung wirklich während dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt wird, wird sich aber erst noch zeigen müssen. Ebenfalls bleibt offen, ob Samsung bei einem Galaxy S2+ wirklich nur den Prozessor verändert hat oder noch mehr Änderungen vorgenommen wurden.