Der größte Kritikpunkt beim mobilen Betriebssystem Android von Google ist sicherlich die Updatepolitik, denn viele Hersteller müssen nach der Veröffentlichung einer neuen Version diese erst an die eigenen Geräte anpassen - und so warten Käufer auf die Weiterentwicklungen zum Teil Monate oder werden vielleicht auch gar nicht mehr mit einer neuen Android-Version versorgt.

Nutzer eines Smartphones des südkoreanischen Herstellers Samsung können aber bei diesem Punkt aufatmen, denn das Unternehmen hat indirekt Android 5.0 für die aktuellen Geräte Samsung Galaxy S3, das brandneue S4 sowie für Note 8, Note 2 und Note 10.1 angekündigt.

Somit werden die Nutzer auf jeden Fall Zugriff auf die neuste Android-Version haben, jedoch muss Google diese natürlich erst einmal vorstellen und den Herstellern dementsprechend zu Verfügung stellen. Erwartet wird aktuell, dass Google die neue Version im Mai zur offiziellen Pressekonferenz vorstellen wird.

Weiterhin offen bleibt dabei natürlich, wie lange Samsung für die Anpassung von Android 5.0 an das eigene Gerät benötigen wird. Darüber sind bisher noch keine Informationen bekannt und vielleicht müssen vereinzelte Nutzer wieder monatelang auf die Veröffentlichung warten. Dies muss sich aber erst noch zeigen.

Nutzer der Geräte Galaxy S3 mini, Galaxy S2, Galaxy Grand, Ace 2, S Advance, Beam, Express, Note und Young hingegen werden von Samsung etwas enttäuscht sein. Diese Geräte werden nämlich nicht mit Android 5.0 ausgestattet und werden somit vielleicht schon bald mit einem der letzten Updates versorgt. Als letzte Version für die einzelnen Geräte wird über Android 4.2.2 spekuliert.