Mit dem Galaxy S3 führt der südkoreanische Konzern Samsung aktuell ein Smartphone im Portfolio, das insbesondere im High-End-Bereich Druck auf die Konkurrenz ausübt. Die koreanische Zeitung Korea Times berichtete erst gestern über ein angebliches Nachfolgemodell, das sich aktuell unter dem Titel „Galaxy S4 in Entwicklung befinde. Nun dementierte Samsung diese Gerüchte via Twitter-Post.

Vorstellen sollte Samsung das vermeintliche „Galaxy S4 laut Quelle auf dem Mobile World Congress 2013. Hinsichtlich der Hardware habe man bereits in Erfahrung bringen können, dass Samsung erneut auf neueste Technik setze.

So vermutete man unter anderem ein 5,0 Zoll großes Display, dessen genauere Spezifikationen man aber nicht weiter ausführte. Des Weiteren war man sich nahezu sicher, dass Samsung dem angeblichen Galaxy-S3-Nachfolger einen LTE-Chip bei allen Modellen spendiere.

Samsung selbst nahm nun offiziell Stellung zu den Gerüchten und machte dabei deutlich, dass man zum Mobile World Congress 2013 nicht mit einem Nachfolgemodell des Galaxy S3 aufwarten werde. Als potenziellen Termin für eine Präsentation eines „Galaxy S4 nennen weitere Spekulationen nun den Mai 2013.