Cloud-Computing ist ein bedeutsamer Trend. Microsoft mischt schon länger mit dem Dienst Windows Live SkyDrive mit. Praktisch wird dabei kostenlos eine 25 GB große virtuelle Festplatte zur Verfügung gestellt, auf die per Browser oder mit separaten Programmen zugegriffen werden kann.

Damit SkyDrive auf Mobilgeräten einfacher genutzt werden kann, hat Microsoft jetzt entsprechende Apps für Windows Phone und iOS bereitgestellt. Mit diesen Apps möchte Microsoft den eigenen Cloud Storage-Dienst attraktiver machen und konkurrenzfähig bleiben - schließlich wird der Zugriff via Smartphone immer wichtiger.

Bei Windows Phone wurde SkyDrive bereits mit dem Mango-Update (7.5) in Bild- und Office- Anwendungen integriert. Microsoft spricht von der App-Cloud - der Cloud-Dienst ist Teil regulärer Apps. Doch Nutzer können so nicht direkt auf SkyDrive zugreifen, alle Dateien verwalten, Ordner erstellen etc. Die neue SkyDrive-App für Windows Phone ändert das. Neben der reinen Dateiverwaltung  ermöglicht es diese App auch, Daten mit Anderen zu teilen.

Um auch die iPhone-Nutzer anzusprechen, bietet Microsoft parallel auch eine ähnlich aufgebaute SkyDrive-App für iOS an. Die SkyDrive-Apps werden kostenlos über den Windows Phone Marketplace bzw. den iTunes App Store angeboten.