Selbst beim aktuellen Top-Modell, dem Lumia 900, vertraut Nokia auf einen Single-Core Snapdragon-Prozessor mit 1,4 GHz. Auch das Lumia 800 konnte trotz oder vielleicht gerade wegen des Fokus auf die Software und weniger auf die Hardware in Form des Prozessors, überzeugen.

Nun hat sich Nokia CEO Stephen Elop zu diesem Thema gegenüber der chinesischen Zeitung Yangcheng Evening News geäußert. Nokias CEO Stephen Elop: "The so-called dual-core, quad-core mobile phones can only waste batteries, but not be useful for consumers all the time."

Da Windows Phone bislang auch noch keine Multi-Core-Prozessoren unterstützt, ist diese Aussage natürlich mit Vorsicht zu genießen. Der Erfolg zeigt sich im Alltagsgebrauch, leider spiegelt sich dieser nicht im geschäftlichen Sinne wieder.

Das 4. Quartal 2011 schloss das finnische Unternehmen mit einem Verlust in Höhe von 1,1 Milliarden Euro ab.