Nach ersten Gerüchten soll Google mit dem "Nexus Prime" eine Smartphone zusammen mit Samsung entwickeln und dabei zum ersten Mal die neue Android-Version 4.0 "Ice Cream Sandwich" einsetzen.

Handys - Nexus Prime soll im Oktober für Aufsehen sorgen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHandys
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 13/141/14
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Hardware möchte das Unternehmen wohl auf einen 4,5-Zoll-AMOLED-Bildschirm zurückgreifen, der mit satten 1280 x 720 Bildpunkten arbeiten soll. Zum Vergleich: Das Galaxy S2, ebenfalls aus dem Hause Samsung, wird noch mit einem 4,3-Zoll-Display bestückt und besitzt nur eine Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten.

Auch beim Prozessor soll nicht gekleckert, sondern geklotzt werden und so wird wohl ein Dual-Core-Prozessor mit 1,5 GHz zum Einsatz kommen. Leider ist bisher noch nicht durchgesickert, um welches Modell es sich dabei genau handeln wird. Nach ersten Erkenntnissen soll aber eine Weiterentwicklung des "Exynos" integriert werden, welcher schon beim Galaxy S2 zum Einsatz kommt.

Das Nexus Prime von Google kommt mutmaßlich in rund zwei Monaten, also im Oktober, in den Handel Dies bedeutet wiederum, dass bis zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung von Android 4.0 abgeschlossen sein wird und somit wohl auch noch andere Hersteller ihre Modelle mit dem neuen mobilen Betriebssystem auf den Markt bringen werden.

Natürlich ist zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage über einen Preis des Gerätes möglich. Da Google vor wenigen Tagen die mobile Sparte von Motorola kaufte (wir berichteten), wird es in Zukunft wohl Smartphones von Google nur noch unter dem Motorola-Logo geben, das Nexus Prime wäre dann die letzte Entwicklung zusammen mit Samsung.