Schon mehrfach wurde in der Vergangenheit über ein vermeintliches Smartphone des US-Konzerns Microsoft diskutiert. Nachdem die Gerüchteküche rund um ein entsprechendes Gerät vor rund einem Jahr kräftig aufkochte, dementierte Microsoft den Bau eines eigenen Smartphones.

Gegen Ende letzten Jahres machten dann erneut Spekulationen die Runde, dass der Konzern ein unter dem eigenen Firmennamen entwickeltes Modell bald vorstellen werde. Die Gerüchteküche schien sich bislang also sicher: Microsoft werde ein eigenes Smartphone mit Windows Phone präsentieren.

Der für die Windows-Phone-Sparte verantwortliche Microsoft-Mitarbeiter Terry Myerson räumte in einem Interview mit AllThingsD nun aber erneut mit den Spekulationen auf. So verdeutlichte Myerson, dass man sehr zufrieden mit den Geräten seiner Kooperationspartner HTC und Nokia sei.

Sinn würde ein eigenes Smartphone laut Myerson nur dann ergeben, wenn die Kooperationspartner den Kunden bestimmte Produkte nicht bieten könnten. Zum aktuellen Zeitpunkt sei dies jedoch nicht der Fall.