Die Koreaner machen weiter Ernst. Im Vorfeld des Mobile World Congress stellt der Elektronikriese nach Optimus Vu, Optimus Tag und der Optimus L Reihe mit dem LG Optimus 3D Cube bereits die vierte Neuheit vor.

Handys - LG kündigt Nachfolger des Optimus 3D an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHandys
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 13/141/14
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Androide ist der Nachfolger des ersten 3D-Smartphones LG Optimus 3D und ist vorerst dem koreanischen Mobilfunkanbieter SK Telecom vorbehalten.

Das Gerät setzt auf ein 4,3 Zoll großes IPS-Display und ist in der Lage mittels einer eingebauten Zusatzschicht 3D-Bilder auch ohne Brille darzustellen. Für die nötige Leistung sorgt ein Dual-Core-Prozessor der mit 1,2 GHz taktet. 16 GB interner Flashspeicher sind ebenso verbaut wie ein 1520 mAh großer Akku. Mit 126,8 x 67,4 x 9,6 mm ist es etwas dünner als der Vorgänger.

Highlight des LG Optimus 3D Cube sind die beiden 5 Megapixel-Kameras mit denen 3-D-Bilder und -Videos geschossen werden können. Der Hersteller verspricht als Beigabe außerdem eine App, mit der direkt auf dem Handys 3-D-Aufnahmen bearbeitet werden können. Laut LG ist es die erste seiner Art auf der Welt.

Ob sich die 3-D-Technik durchsetzen kann, wird sich noch zeigen. Verfügbar soll das Smartphone ab März in Südkorea sein. Ob es auch in Deutschland zu haben sein wird und was es kosten wird, ist nicht bekannt.