Kurz nachdem das Samsung Galaxy Round mit gebogenem Display vorgestellt wurde, folgte nun auch LG und präsentiert das LG G Flex. Das Smartphone verfügt über ein 6 Zoll großes OLED-Display, das im Gegensatz zu dem des Galaxy Round vertikal gebogen ist.

Handys - LG G Flex: Android-Handy mit gebogenem Display

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHandys
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 13/141/14
Das LG G Flex ist deutlich gebogener als das Galaxy Round.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut LG soll nicht nur das Handling des Gerätes davon profitieren, auch das Telefonieren selbst werde erleichtert. Durch die gebogene Form sitzt das Mikrofon dichter am Mund, die Lautsprecher hingegen dichter am Ohr und das Handy besser in der Po-Tasche. Auch der Betrachtungswinkel soll von Vorteil sein, sei es nun beim Spielen oder beim Anschauen eines Filmes.

Damit mögliche Kratzer auf der Rückseite von selbst verschwinden, wurde eine spezielle Beschichtung aufgetragen. Im Vergleich mit dem Display des Galaxy Round (5,7 Zoll) scheint das LG G Flex ein wenig schlechter abzuschneiden: die Konkurrenz schafft eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, das LG hingegen nur 1.280 x 720 Pixel.

Im Inneren stecken ansonsten neben Android 4.2.2 der Snapdragon 800 mit 2,26 GHz, ein 2 GB großer Arbeitsspeicher, 32 GB Flash-Speicher (microSD-Slot wird nicht erwähnt), eine Kamera mit 13 Megapixel auf der Rückseite und 2,1 Megapixel an der Front sowie Bluetooth 4.0, NFC, LTE und mehr.

Der Akku arbeitet mit 3.500 mAh und ist fest verbaut. Das Gerät wird in Korea im November auf den Markt kommen, ein Preis ist nicht bekannt.