Mit iOS 6 hat Apple Google Maps durch eine eigene Karten-App ersetzt, die Kartenmaterial von Tom-Tom nutzt.

Handys - iLost: Motorola nimmt Apples Karten-App aufs Korn

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHandys
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 13/141/14
iLost: Apples Map-App findet auch bei der Konkurrenz großen Anklang - im negativen Sinne.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese App sorgt allerdings derzeit vor allem Überraschung, da haarsträubende Fehler zu finden sind. Apple selbst bemüht sich darum, die Fehler zu beheben. Derweil ergießt sich allerdings der Spott und Hohn der Netzgemeinde über die Karten-App. Auch Apples Konkurrenten lassen die Steilvorlage nicht aus.

Motorola verbreitet so über Google+ eine Grafik, die Apples Probleme aufs Korn nimmt. Während das DROID RAZR M die Adresse 315 E 15th dank Google Maps zuverlässig in Manhattan findet, verortet Apples Karten-App sie irgendwo in Brooklyn.

Motorla kostet die Schlappe des Konkurrenten dann auch noch durch die Einführung des Twitter-Hashtags #iLost weiter aus.