IDC hat neue Zahlen zum Verkauf und der Verteilung am Smartphone-Markt veröffentlicht. Demnach kann Samsung den Konkurrenten Apple im Jahresvergleich überholen und setzte im letzten Quartal über 50 Millionen Geräte ab.

Dies verschafft Samsung einen Marktanteil von rund einem Drittel und entspricht einer Steigerung von 173 Prozent zum Vorjahr. Apple schaffte 26 Millionen iPhones, was rund 17 Prozent des Marktes und einer Steigerung von 27,5 Prozent entspricht. Nokia und HTC müssen mit rückläufigen Zahlen umgehen, was sich auch in den letzten Quartalszahlen widerspiegelte.

Den Rückgang von 39 bzw. 24 Prozent werden beide wohl nicht so schnell kompensieren können. Neueinsteiger im europäischen Markt ist ZTE, die im Vergleich zum Vorjahr dreimal so viele Geräte verkaufen konnten - sich damit schon fast auf HTC-Niveau bewegen.

Handys - IDC: Samsung baut Vorherrschaft aus - Nokia und HTC im Abschwung

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHandys
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 13/141/14
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Gesamtmarkt ist um 42 Prozent gewachsen und mit den rund 50 Millionen Geräten der anderen Hersteller konnten alle zusammen mehr als 150 Millionen Smartphones absetzen.