Seit Google Ende letzten Jahres Version 4.0 seines mobilen Betriebssystems Android Ice Cream Sandwich startete, kletterten die Marktanteile nur langsam. Lange Zeit war das Galaxy Nexus das einzige Smartphone auf dem Markt, dass mit Ice Cream Sandwich von Start an ausgeliefert wurde.

Mit dem Marktstart von HTCs One-Serie, der großen Anzahl von Updates - insbesondere von Sony sowie Android 4.0 für das Samsung Galaxy S II - nimmt der neueste Androide langsam Fahrt auf.

So stieg der Gesamtmarktanteil von Ice Cream Sandwich von 2,9 auf 4,9 Prozent. Android 2.3 Gingerbread unterdessen konnte seinen hohen Anteil weiter steigern und verbucht nun 64,4 Prozent Marktanteil - ein leichtes Plus gegenüber den 64 Prozent Anteil.

Die Tablet-Ausgabe, Android Honeycomb, stagniert weiter nahezu unverändert bei 3,3 Prozent. Wie The Verge berichtet könnte der Mai 2012 ein weiterer guter Monat für Ice Cream Sandwich werden, da der US-Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless plant einige Updates für seine Smartphones freizugeben.