Derzeit gibt Google nur Richtlinien für die Verwendung von Hard- oder Software-Buttons auf seinen Android-Smartphones oder Tablets. Nachdem Samsung davon abgesehen hat, das Galaxy S III auf dem Mobile World Congress vorzustellen, wird von einem Launch im Mai ausgegangen. Nach dem Erfolg der beiden Vorgänger wird gleiches auch von der kommenden Generation erwartet.

Das aktuelle Gerücht behandelt nun die Software- bzw. Hardware-Buttons. Beim aktuellen Galaxy Note verwendet Samsung einen zentralen Home-Button, während das Galaxy Nexus als Android-4.0-Referenz auf Software-Buttons setzt. Laut des Koreanischen Digital Daily soll auch das Galaxy S III über einen physikalischen Home-Button verfügen.

Neben einigen angeblichen Bildern zum Galaxy S III sowie einem möglichen Release im Mai sind noch keine wirklich handfesten technischen Details zum neuen Android-Flaggschiff bekannt. Es gilt als sicher, dass der Prozessor mit vier Rechenkernen mit jeweils 1,5 GHz an den Start gehen wird.

Der Arbeitsspeicher soll eine Kapazität von 1 GB besitzen, wohingegen der interne Speicher eine Kapazität von 32 GB bieten soll. Die rückseitige Kamera soll mit 12 Megapixeln arbeiten. Das Display soll eine Diagonale von 4,65 - 4,7 Zoll haben und auf der Super-AMOLED- oder Super-AMOLED-Plus-Technologie bei einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten basieren. Ebenfalls noch unklar ist, ob das Galaxy S III in verschiedenen Versionen für GSM- und CDMA-Netze erscheinen wird oder nicht.