Kurz vor dem Jahreswechsel präsentiert ComScore noch einmal die aktuellen Nutzerzahlen für Smartphones über drei Monate am US-Markt. Demanch kann Google seine Spitzenposition von 43,8 auf 46,9 Prozent ausbauen.

Handys - Android und iOS im Aufwind - Microsoft und RIM mit Schwierigkeiten

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHandys
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 13/141/14
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Wachstum ist mehr als doppelt so groß wie bei Apple mit iOS, deren Anteil von 27,3 auf 28,7 Prozent angestiegen ist. Deutlichster Verlierer ist Research in Motion, deren Anteil von 19,7 auf 16,6 Prozent gefallen ist.

Auch Microsoft muss mit einem Rückgang umgehen, ist mit rund 5 Prozent aber ohnehin weit abgeschlagen. Symbian hält mit 1,5 Prozent nur noch einen geringen Teil am Markt und verzeichnet ebenfalls einen Rückgang.

Die genannten Zahlen beschränken sich auf den US-Markt - hierzulande sieht die Situation noch leicht anders aus. Unter anderem ist Nokia in Europa deutlich verbreiteter und könnte damit für einen höheren Marktanteil von Windows Phone 7 sorgen.