Schon oft wurde darüber spekuliert, ob der Versandhändler Amazon nach dem Tablet-Computer Kindle Fire auch ein eigenes Smartphones präsentieren wird. Vor rund zwei Monaten tauchte so beispielsweise das Gerücht auf, dass ein entsprechendes Gerät noch im zweiten Quartal dieses Jahres erscheinen könnte.

Nun, wo der Gerüchteküche zufolge die Vorstellung des Amazon-Smartphones unmittelbar bevorstehen müsste, verdichten sich die Spekulationen weiter. So will das Wall Street Journal erfahren haben, dass Amazon aktuell an mehreren Smartphones arbeite, wobei eines über ein 3-D-Display verfüge, für das keine Brille nötig sei.

Realisiert werde das brillenlose 3-D-Erlebnis durch eine Eye-Tracking-Technik, die den Augenbewegungen des Nutzers folgt und Bilder ähnlich eines Hologramms über das Display projiziert. Diese Technik ermögliche es, das 3-D-Material aus allen Blickwinkeln betrachten zu können. Informationen zur weiteren Ausstattung des vermeintlichen Amazon-Smartphones liegen aktuell nicht vor.

Ebenfalls ist momentan noch unklar, ob Amazon tatsächlich noch im laufenden Quartal mit einem entsprechenden Gerät aufwarten wird, wie es die Gerüchte bereits vor einigen Wochen ankündigten. Denkbar sei demnach auch, dass es sich hierbei nur um Entwürfe des Versandhändlers handelt, die so nie den Markt erreichen werden.