AMD-Board-Partner Sapphire hat wohl die Vorteile einer Wasserkühlung für sich entdeckt und erweiterte in diesen Tagen seine Atomic-Reihe. Mit der Sapphire Atomic HD4870 X2 setzt der Hersteller auf das aktuelle Topmodell, mit dem AMD derzeit noch die Performancekrone in den eigenen Reihen hält. Die Doppelkarte arbeitet mit einem Chiptakt von 800 MHz und liegt damit etwas über den Vorgaben des US-amerikanischen Grafikchipentwicklers.


Auch der verbaute 2 GB fassende GDDR5-Videospeicher erhielt mit einer Frequenz von 2000 MHz eine Leistungsspritze. Das Hautaugenmerk liegt allerdings klar beim Kühlkörper. Auch hier setzt Sapphire weiterhin auf eine Singleslot-Lösung. Die größten Fortschritte scheint man jedoch beim Radiator gemacht zu haben. Im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen schrumpfte dieser teilweise deutlich. Dank eines Durchmessers von 120 mm kann dieser einfacher im Gehäuse untergebracht werden. Das komplette Kühlsystem der Grafikkarte, welche in einem Aluminiumkoffer ausgeliefert wird, ist bereits vorinstalliert.

Kompliziertere Bastelarbeiten sind damit nicht zwingend notwendig. Sowohl Pumpe als auch Ausgleichsbehälter sind bereits integriert. Die Sapphire Atomic HD4870 X2 soll noch in diesem Jahr die Händlerregale erreichen - der 18. Dezember ist geplant. Mit einem Preis von 649 US-Dollar ist diese jedoch alles andere als ein Schnäppchen.