Wie NVIDIA per Mail mitteilte, warnt man aus aktuellem Anlass vor Gefahren beim Kauf von Grafikkarten bei unautorisierten Partnern. In einer Email betont NVIDIA die Wichtigkeit, Grafikkarten nur von autorisierten NVIDIA-GeForce-Produktpartnern zu beziehen.

Nur so könne sichergestellt werden, dass die Grafikkarten mit echten NVIDIA-GeForce-GPUs hergestellt wurden. Laut NVIDIA hat es in letzter Zeit einen enormen Anstieg von nicht-autorisierten Produkten/Grafikkartenkomponenten mit GeForce-Brand nach EMEAI sowie von nicht-autorisierten Händlern, die Produkte mit GeForce-Label in die EMEAI-Staaten schmuggeln, gegeben.

Dies hat natürlich negative Auswirkungen für Distributoren, Reseller und den gesamten Channel."Reseller, die ihre Ware nicht von autorisierten Partnern beziehen, gehen das Risiko ein, dem Kunden keine optimalen Produkte verkaufen zu können. Das führt zu mehr Reklamationsfällen und beschädigt die Beziehung zum Kunden", sagt Fiona Faulkner, Senior Director of Sales für GeForce EMEAI. "Beim Kauf von unautorisierten Komponenten läuft der Reseller auch Gefahr, dass ihm minderwertige Chips als vermeintliche High-End-Komponenten verkauft werden."

Eine komplette Liste aller Partner kann unter folgender Adresse abgerufen werden: www.nvidia.de/.../channel_partners.html