Mit großen Schritten geht es dem "Kepler"-Launch entgegen. Während die Gerüchteküche aktuell über die letzten Feinheiten der kommenden High-End-Grafikkarte von NVIDIA spekuliert, ist in diesen Tagen der Preis für das bisherige "Fermi"-Flaggschiff kräftig gefallen.

Musste man vor gut einem Monat noch rund 400 Euro für eine GeForce GTX 580 berappen, werden jetzt noch rund 340 Euro fällig. Das erste Modell im Custom-Design ist sogar schon für wenige Cent mehr zu haben. Die Version mit 3 GB Videospeicher kostet derzeit eta 399 Euro. Knapp 60 Euro weniger kostet nun NVIDIAs GeForce GTX 580.

Gleichzeitg scheinen die Kollegen des Heise-Verlags den Start der kommenden Dual-GPU-Lösung bestätigt zu haben. Die GeForce GTX 690 auf Basis zwei "Kelper"-GPUs soll rechtzeitig zur GPU Technology Conference Anfang Mai das Licht der Welt erblicken, heißt es.

Dann wirft NVIDIA vermutlich satte 3072 Shadereinheiten in die Waagschale. Bis dahin steht aber erst der Release der GeForce GTX 680 auf dem Plan. Diese soll bereits am 22. April offiziell vorgestellt werden.