Heute hat NVIDIA die GeForce GTX 690 angekündigt. Laut eigener Aussage will man bereits ab heute erste geringe Stückzahlen ausliefern, ab dem 7. Mai sollen größere Stückzahlen verfügbar sein.

Grafikkarten - Für knapp 1.000 Euro: NVIDIA kündigt GeForce GTX 690 an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGrafikkarten
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 35/361/36
Die GTX 690 von ASUS.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

NVIDIA sagt dazu: "Die GeForce GTX 690 ist in Deutschland in kleinen Stückzahlen ab dem 3. Mai und in größeren Mengen ab dem 7. Mai von NVIDIAs Boardpartnern ASUS, Gainward, Gigabyte, EVGA und MSI erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 829 Euro ohne Mehrwertsteuer."

Bisher haben nur einige wenige Hersteller ihre Modelle angekündigt, in den Shops scheinen sie größtenteils bislang noch nicht angekommen zu sein. Alternate führt aber inzwischen drei Modelle mit Preisen ab 979 Euro auf - lieferbar ist allerdings keine der Karten.

- EVGA GeForce GTX 690: 999 Euro
- MSI N690GTX-PM2D4GD5: 979 Euro
- ASUS GTX690-4GD5: 979 Euro

Wie bereits erwähnt haben einige wenige Hersteller ihre Modelle der GeForce GTX 690 angekündigt - Unterscheidungsmerkmale sucht man, abgesehen von der Verpackung, aber vergebens.

Übrigens steckte hinter der PR-Aktion mit der Brechstange kein neues Half-Life 3 oder Left 4 Dead 3, wie gerne vermutet wurde, stattdessen steckte dahinter doch die GTX 690.