Auf der offiziellen Android-Fanpage im sozialen Netzwerk Google+ gab das US-Unternehmen Google bekannt, dass man mit der Verteilung von Android 4.0.4 begonnen habe. Den Aussagen des Google-Entwicklers Jean-Baptiste Queru (JBQ) zufolge sollen "einige hunderte Änderungen" im Vergleich zu Android 4.0.3 enthalten sein.

Google Android - Google gibt den Startschuss für Android 4.0.4

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGoogle Android
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Verfügbar ist die Software für das Nexus S, Galaxy Nexus (US) und Motorola Xoom. Weitere Geräte sollen in absehbarer Zeit folgen.

Zum größten Teil soll das Software-Update vor allem Fehler der früheren Android-Versionen ausbessern. Einige konkrete Neuerungen können Nutzer der genannten Smartphones allerdings dennoch feststellen: Neben einer deutlich weicheren Bildschirmrotation sei insbesondere auch die Leistung der Kamera weiter optimiert worden.

Auch die integrierte Rufnummerweiterleitung habe Google verbessert. Der Quellcode der neuesten Android-Version wurde einem Beitrag von JBQ zufolge bereits in das "Android Open-Source-Projekt" (AOSP) geladen. Auf Basis dieser Zeilen sollen Drittanbieter sowie Smartphone-Hersteller das Betriebssystem beliebig anpassen können.

Da das Betriebssystem in Deutschland noch nicht verfügbar ist, erscheint es wahrscheinlich, dass Google die Software zugunsten der Server-Auslastung etappenweise in den verschiedenen Ländern veröffentlicht. Wann Android 4.0.4 auch die deutschen Geräte erreicht, ist noch ungewiss.