Für den Herbst dieses Jahres wird der Release von Android 5.0 "Jelly Bean" erwartet. Bislang beschränkte sich Google darauf, zum Start ein einziges Gerät als Flaggschiff-Device zu verwenden, um den Herstellern den Fokus für Hard- und Software vorzugeben.

Google Android - Android 5.0 Smartphones von gleich fünf Herstellern

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGoogle Android
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 39/401/40
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nach dem Nexus One, Nexus S und Galaxy Nexus wurde durch den Kauf von Motorola durch Google eigentlich erwartet, dass auch ein Smartphone für Android 5.0 von Motorola stammen wird. Doch nun meldet das Wall Street Journal, dass Google mit fünf OEMs zusammenarbeiten möchte, um zum Start gleich mehrere Smartphones mit "Jelly Bean" anbieten zu können.

Laut dem WSJ möchte Google auch den Einfluss der Hersteller und Mobilfunkanbieter auf die Software weiter reduzieren. Vielmehr sollen sich die Hersteller versuchen über die Hardware zu differenzieren. Damit versucht Google vermutlich der starken Fragmentation am Markt entgegen zu wirken. Google würde auch mehr Kontrolle über die Kompatibilität der Apps gewinnen.

Das Vorhaben scheint vorerst auf Smartphones beschränkt zu sein. Doch auch für Tablets wäre es denkbar, dass Google mit mehreren Herstellern zusammenarbeitet und entsprechende Android-Tablets auf den Markt bringt. Derzeit wird ASUS nachgesagt an einem Nexus-Tablet zu arbeiten, dass dann zusammen mit Android 5.0 vorgestellt werden soll.