In den vergangenen Tagen veröffentlichte auch Google seine jüngsten Geschäftszahlen. Die Zahlen für das zweite Quartal schreiben wieder einmal mehr neue Rekorde. Demnach stieg der Umsatz des Internetkonzerns in den letzten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahresquartal um über 32 Prozent auf knapp 9 Milliarden US-Dollar an.

Der Gewinn konnte sogar um 36 Prozent, auf 2,5 Milliarden US-Dollar zulegen. Den Löwenanteil seines Umsatzes verdiente Google mit seinen Webseiten. Hier wurden knapp 6,23 Milliarden US-Dollar eingefahren. Ad-Sense und andere Programme waren immerhin für 2,48 Milliarden US-Dollar verantwortlich.

Doch Google ist längst nicht mehr ein Werbeguru. 2006 kaufte man für 1,65 Milliarden US-Doller die Video-Plattform YouTube, während man auch seit wenigen Jahren im Smartphone-Business mitmischt und dort mit Android für Furore sorgt. Android fand seinen Weg inzwischen auf über 100 Millionen Geräte.

Ebenfalls stolz zeigte sich Google über die Entwicklung bei Google+. Schon kurz nach dem Start des sozialen Netzwerkes konnte der Facebook-Konkurrent trotz seiner Testphase über 10 Millionen Nutzer zählen.

Google-Chef Larry Page war jedenfalls begeistert: "We had a great quarter, with revenue up 32% year on year for a record breaking over $9 billion of revenue, I'm super excited about the amazing response to Google+ which lets you share just like in real life."