In den USA bietet Google mit Fibre bereits seine ersten eigenen direkten Internetanschlüsse an. Kansas City und Umgebung sind allerdings nur ein erstes Testfeld, in dem Bandbreiten von bis zu 700 MBit/Sek. in der Praxis problemlos möglich sind.

Bisher gibt es keine konkreten Pläne für einen Ausbau in weiteren Großstädten. Laut einer Meldung des Wall Street Journal soll sich Google allerdings bereits in Verhandlungen mit dem Satelliten-TV-Anbieter Dish befinden.

Dish wiederum soll derzeit mit weiteren Partnern verhandeln, um ein eigenes Mobilfunknetz aufzubauen. Entsprechende Frequenzspektren sind vorhanden - die Konkurrenz mit AT&T, Verizon, Sprint und T-Mobile ist allerdings bereits in Stellung.

Ein räumlich beschränktes Mobilfunknetz macht allerdings nur wenig Sinn, so dass sich Google sicherlich nach entsprechenden Partnern umschaut. Bisher gibt es alledings nur wenig Konkretes zu berichten. Auch für Apple soll ein solches Vorhaben in Planung gewesen sein. Steve Jobs äußerte sich bereits vor Jahren wenig erfreut über die verkrusteten Strukturen in diesem Bereich.