Wie die Kollegen von 9to5Google erfahren haben wollen, soll der Internetriese Google eigene Stores planen, um die Produkte dort verkaufen zu können. Damit würde sich das Unternehmen ein Beispiel an Apple nehmen, denn Apple bietet seine Geräte bekanntlich nicht nur im eigenen Online-Shop an, sondern in vielen Großstädten ist inzwischen ein Apple Store zu finden.

Google - Google plant angeblich eigene Stores

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 53/561/56
Das passende Outfit für die Mitarbeiterinnen wurde auch schon gefunden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Grund für diese Überlegung seitens Google ist wohl eine bessere Beratung gegenüber den Kunden und vor allem möchte das Unternehmen durch diesen Schritt auch die Kundeunzufriedenheit steigern. Im Store von Google sollen dann natürlich die aktuellen mobilen Geräte aus der Nexus-Baureihe zu finden sein sowie die eigenen Chromebooks.

Zudem soll es Kunden in den Stores von Google ermöglich werden, die immer wieder in der Presse spekulierte Google-Brille zu testen, wobei diese natürlich zuerst in den Handel kommen muss. Bereits Ende des Jahres sollen die ersten Geschäft öffnen, wobei hier vorerst nur von Amerika gesprochen wird. Ob Google auch in Europa entsprechende Stores plant, ist bisher leider noch nicht bekannt.