Google veröffentlichte ein neues Video zu Google Glass, in dem das Interface des Geräts nähergebracht wird. Das ist sehr simpel gehalten und befindet sich an der oberen, rechten Position vom Betrachter aus gesehen.

Google - Google Glass: So sieht das Interface aus, Beta-Tester gesucht

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGoogle
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 56/571/57
Würdet ihr mit einer solchen Brille herumlaufen oder wäre euch das zu peinlich?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Viel mehr ist Google Glass als hilfreicher Begleiter im Alltag anzusehen, der nicht nur die Uhrzeit anzeigt, sondern auch nützliche Umgebungsinformationen. Natürlich spielen ebenso die Multimedia-Fähigkeiten eine wichtige Rolle. So ist es beispielsweise möglich, via Sprachbefehl Bilder und Videos aufzunehmen oder gar einen Video-Chat mit jenen Personen zu starten, die man in den Kreisen seines Google+-Accounts hinzugefügt hat.

Die Google-Suche und Übersetzungs-Tools dürfen da selbstverständlich nicht fehlen. Besonders interessant dürfte für ein Großteil am Ende aber die Videoaufzeichnung sein bzw. die Möglichkeit, durch den Chat live während eines Ereignisses dabei zu sein - sei es beim Urlaubsausflug eines Freundes oder auf einem Konzert. Vor allem die besondere Kameraperspektive, nämlich direkt aus der Sicht des Trägers, verleiht dem Ganzen einen speziellen Touch.

Schon ab März soll Google Glass verkauft werden, wenn auch vorerst nur an Beta-Tester, die durch eine kleine Bewerbung ausgesucht werden. Diese müssen anschließend 1.500 Dollar locker machen, dürfen das Gerät dann aber behalten. Wann Google eine Martkeinführung plant und in welcher Höhe der endgültige Preis liegen wird, bleibt noch unklar.

Das Video könnt ihr euch folgend anschauen.