Wie die Kollegen von HEXUS.net berichten, arbeitet der Speicherriese Corsair unter Umständen an einer neuen Kühltechnik für kommende High-End-Speichermodule. Eine Kombination aus Wasser- und Peltier-Kühlung sollen Temperaturen unter der Umgebungstemperatur möglich machen und somit höhere Spannungen an den Modulen erlauben.

Infolge dessen wären höhere Taktraten respektive Timings möglich. Ob es sich bei den gezeigten Bildern um einen reinen Prototyp zu Testzwecken handelt und ob eine solche Kühlung irgendwann einmal im Einzelhandel erhältlich sein wird, ist leider noch unklar.