Der Speicherspezialist Corsair ist ohnehin schon sehr im Gehäusesegment aktiv und bietet gleich drei Produktlinien an - Obsidian, Graphite und Carbide Series. Zuletzt konnten wir das neue Silent-Modell Obisidian Series 550D testen. Mit der Vengeance-Linie bietet Corsair außerdem Produkte an, die sich speziell an Gamer richten sollen.

Gaming-Rechner - Vengeance C70 - Corsairs Gamer-Serie erhält ein Gehäuse

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGaming-Rechner
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 10/111/11
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese Linie umfasste bisher vor allem Speicher und Eingabegeräte. Vengeance-Gehäuse gab es hingegen bisher nicht. Diese Lücke schließt jetzt aber das frisch vorgestellte Vengeance C70.

Der Midi-Tower soll ganz auf die Bedürfnisse von Spielern abgestimmt sein. Corsair führt zwei Schlagworte an - ruggedized und portable. Für Portabilität sorgen aufrichtbare Tragegriffe im Deckel - damit soll das Gehäuse für den LAN-Einsatz vorbereitet werden. Eine höhere Robustheit wird hingegen durch die Front aus Stahl erreicht.

Weitere Ausstattungsmerkmale des Vengeance C70 sind acht Erweiterungskartenslots - das Gehäuse ist also für Multi-GPU-Verbände mit bis zu vier Dual-Slot-Grafikkarten gerüstet, sechs 2,5-/3,5-Zoll und drei 5,25-Zoll-Laufwerksplätze, zehn Lüfterplätze (alternativ kann auch ein Dual-Radiator im Deckel untergebracht werden) und zwei USB 3.0-Ports. Design und Ausstattung zeigen verblüffende Parallelen zu bekannten Modellen der Carbide Series (also der Budget-Linie).

Der Midi-Tower soll in den drei Farbvarianten Arctic White, Gunmetal Black und Military Green erhältlich werden. Für die USA wird als Launch-Termin Mai angegeben, der Verkaufspreis soll bei 139 Dollar liegen.