powered by chip.de

Firefox 4 ist in der finalen Version erschienen. Der zunehmend langsamere Vorgänger wird durch eine schlichte Oberfläche, innovative Features und modernste Web-Technik abgelöst. Wir durchleuchten alle Features des Firefox 4 und verraten, ob er den Haupt-Konkurrenten IE und Chrome die Stirn bieten kann.

Der Firefox 4 ist fertig und steht ab sofort zum Download bereit. Die neue Version des Browsers soll einige Lasten beseitigen, die aktuell an Firefox hängen. Vor allem das Arbeitstempo in Firefox 3.6 kostete den Mozilla-Browser jede Menge Marktanteile - zugunsten des flinken Google Chrome. Diese User soll Firefox 4 nun zurückholen und sich gleichzeitig gegen den Internet Explorer 9 behaupten - wir verraten, ob das klappt.

Bilderstrecke starten
(42 Bilder)

Vereinte Features

Schon auf den Blick lässt sich Firefox 4 deutlich vom Vorgänger unterscheiden: Die Oberfläche ist aufgeräumt, schlicht und teilweise transparent. Außerdem fehlt die Menüleiste: An ihre Stelle tritt der umstrittene Firefox-Button, der die meisten Features des Browsers enthält, aber eben nicht alle. Wer sich nicht umorientieren möchte, kann die gewohnte Ansicht aber wiederherstellen. Neben den Navigationspfeilen bietet die Firefox-Oberfläche nur noch die Schaltflächen "Startseite", "Lesezeichen" und "Tabs gruppieren".

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Tab-Panorama: Mehr Übersichtlichkeit bei vielen Webseiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tabs über der Adresszeile

Nächster Brennpunkt: Die Tab-Leiste. Trendgemäß werden die Registerkarten offener Websites nicht mehr unter, sondern über der URL-Zeile dargestellt. Auf diese Weise soll der Maus-Weg zwischen Seiteninhalte und Menü kürzer werden. Diese Neuordnung wirkt auf den ersten Blick zwar ungewohnt, nach kurzer Zeit kommen aber selbst langjährige Firefox-Nutzer damit zurecht. Alternativ aber auch diese Neuerung wieder rückgängig gemacht werden.

Die Statusleiste fällt in Firefox 4 ebenfalls weg: Zeigt ihr mit der Maus auf einen Link, wird er stattdessen am unteren Fensterrand eingeblendet. Auf Wunsch lässt sich die Statusleiste aber wieder einschalten.

Tab-Panorama

Komplett neu ist die Funktion, geöffnete Webseiten in einer Panorama-Ansicht zu sortieren. Dazu klickt man auf das Icon "Tabs gruppieren" rechts oben oder drückt ++. Hier lassen sich nun verschiedene Felder mit beliebiger Größe anlegen und Webseiten auf diese Weise gruppieren. Nützlich ist diese Panorama-Funktion beispielsweise beim Planen einer Reise. Alle Infos dazu schiebt ihr in eine Gruppe und müsst so nicht mehr nach den einzelnen Tabs suchen.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Tabs anpinnen: Ständig geöffnete Seiten nehmen so weniger Platz weg.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sparmaßnahmen und App-Tabs

Die Navigation im Firefox 4 klappt so gut wie eh und je. Zwei Änderungen sollen das Zurechtfinden im Browser aber noch einfacher machen: Um eine Seite neu zu laden oder diesen Vorgang abzubrechen, gibt es ab jetzt nur noch ein Icon. Das Symbol am rechten Ende der URL-Zeile verändert sich je nach Status der Seite und wird farbig unterlegt. Ruft ihr eine Webseite auf, die bereits im Browser geöffnet ist, weist euch Firefox 4 über das Drop-Down-Menü der URL-Zeile darauf hin. Drückt ihr anschließend die -Taste, springt ihr automatisch zu dem bereits geöffneten Register.

Beim folgenden Feature bedient sich Firefox bei der Konkurrenz: Wie in Opera oder Chrome können Webseiten-Tabs jetzt auf ihr Favicon reduziert werden. Dazu genügt ein Rechtsklick auf den Tab und den Eintrag "Als App-Tab anpinnen". Das spart Platz und sorgt für mehr Übersicht in der Tab-Leiste. Beim nächsten Firefox-Start werden angepinnte Tabs automatisch geladen. Sinnvoll ist dieses Feature vor allem bei Webseiten, die ihr sowieso meistens geöffnet habt - wie Web-Mail-Dienste oder Facebook.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Neuer Add-on-Manager: Das Menü erscheint als Tab, nicht als Fenster.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Features statt Add-ons

Was bisher nur per Add-on möglich war (Weave), erledigt Firefox 4 nun von selbst: Das Synchronisieren eurer Lesezeichen, Formulardaten oder Tabs. Zunächst müsst ihr den Dienst aber einrichten - den entsprechenden Assistenten findet ihr im Optionsmenü unter dem Reiter "Sync". Nach der Anmeldung legt ihr fest, welche Rechner am Abgleich teilnehmen sollen und die zu synchronisierenden Inhalte. Anschließend ist auch die Firefox-Installation auf eurem Zweit-PC oder Laptop jederzeit auf dem neuesten Stand.

Download: Firefox 4

Privatsphäre und schneller surfen

Add-ons bald ohne Neustart

Natürlich lässt sich auch Firefox 4 mit den unzähligen Add-ons seiner Vorgänger aufrüsten. Zur Verwaltung dieser Erweiterungen bietet der Browser nun einen neuen Manager. Statt eines eigenständigen Fensters, wird der Add-on-Manager des Firefox 4 als Tab angezeigt. Entwickler können außerdem Add-ons erstellen, die keinen Browser-Neustart mehr erfordern. Sinnvolle Tools sind derzeit aber kaum zu finden, dürften aber nach und nach auftauchen.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Do not track: Potentieller Tracking-Schutz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wunsch nach Privatsphäre

Surft ihr auf eine mit HTTPS gesicherte Seite, wird dies deutlich gekennzeichnet: Vor der URL erscheint eine Schaltfläche mit dem Betreiber-Namen und Sicherheitsinformationen. Ein komplett neues Feature ist der Do-not-Track-Header. Aktiviert ihr diese Funktion in den Firefox-Optionen, wird einer aufgerufenen Webseite mitgeteilt, dass keine Tracking-Cookies angelegt werden sollen. Allerdings liegt es dann an der Webseite, diesen Wunsch umzusetzen.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
SunSpider-Benchmark: Bei JavaScript-Aufgaben landet Firefox 4 nur knapp hinter dem IE9.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zweitschnellster Browser

Im Firefox 4 arbeitet die JavaScript-Engine Jaegermonkey. Sie ist der Nachfolger von Tracemonkey aus Firefox 4 und wurde für mehr Geschwindigkeit optimiert - mit Erfolg: Im SunSpider-Benchmark schneidet Firefox 4 mit 275,4 Millisekunden im Durchschnitt deutlich besser ab als sein Vorgänger (1.763,5 Millisekunden). Die JavaScript-Krone muss Firefox 4 aber im letzten Moment an den Internet Explorer 9 abgeben. Der Microsoft-Browser unterbietet den ohnehin sehr guten Wert mit 225,1 Millisekunden nochmals leicht.

Stockendes GPU-Surfen

Firefox 4 kann auch hardwarebeschleunigt surfen. Webseiten mit besonders aufwendigen Inhalten werden dabei von der Grafikkarte über die WebGL-Schnittstelle berechnet. Hier erreicht der Mozilla-Browser ebenfalls ausgezeichnete Werte, aber erneut nicht die besten: Während die etwas niedrigeren Framraten im Benchmark FishIE Tank kaum auffallen, stören gelegentliche Ruckler und Stillstände den Testverlauf.

Keine 64-Bit-Version

Die angekündigte 64-Bit-Ausgabe des Firefox 4 wird nicht erscheinen. Obwohl sämtliche Betas in 32- und 64-Bit vorlagen, kommt die finale Ausgabe des Browsers nur in einer Version. Möglicherweise macht die Umsetzung eines 64-Bit-Browsers Probleme: Diese Variante des Internet Explorer 9 ist deutlich langsamer als alle Konkurrenten.

Bilderstrecke starten
(42 Bilder)

Fazit:

Mit dem Firefox 4 schickt Mozilla einen hervorragenden Browser ins Rennen. Die optische Überholung war lange fällig, genauso wie die technische. Der Browser bietet nun alle Features, die für das zukünftige Web gebraucht werden. Firefox-User sollten daher unbedingt auf die neue Version umsteigen. Nur der Internet Explorer 9 liegt bei der Geschwindigkeit leicht vorne.

Von 3.6 auf 4.0: So klappt der Umstieg perfekt

Firefox 4 löst seinen Vorgänger nicht vollständig ab. Wer auf die neue Browser-Generation umsteigen will, muss zum Download greifen. Außerdem solltet ihr auf aktuelle Grafiktreiber achten. Die angekündigte 64-Bit-Version von Firefox 4 wurde gestrichen.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Kein Auto-Update: Firefox 3 wird nicht automatisch ersetzt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie beim Vorgänger wird auch mit Firefox 4 die alte Version nicht automatisch ersetzt. Während Firefox 3.6 und 3.5 bis heute nebeneinander existieren, wird sich dieses System auf Firefox 4 verschieben. Firefox 3.6 wird deshalb bis auf weiteres mit kleineren Sicherheitsupdates versorgt, ohne den nächsten Versionssprung zu machen. Wer Firefox 4 installieren möchte, muss deshalb zum manuellen Download greifen.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Versions-Check: Inkompatible Add-ons werden erkannt und vorübergehend deaktiviert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Keine 64-Bit-Version

Die Entscheidung fällt dabei aber leichter als gedacht: Die 64-Bit-Variante des Firefox 4 steht nach wie vor in den Sternen. Somit müsst ihr nur auf das richtige Betriebssystem achten und demnach zwischen Windows, Mac OS X und Linux entscheiden. Nach dem Download startet ihr dann die Installation. Firefox 4 kopiert sich automatisch in das bisherige Firefox-Verzeichnis und ersetzt dabei die alte Version. Lesezeichen, Einstellungen und Add-ons werden aber übernommen und beim ersten Start auf Kompatibilität geprüft.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Hardwarebeschleunigung: Die neuesten Grafiktreiber sind Pflicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wichtig: Aktuelle Grafiktreiber

Wollt ihr den Firefox 4 in vollem Umfang nutzen, solltet ihr unbedingt die neuesten Treiber für eure Grafikkarte installieren. Mozilla weist darauf hin, dass die Hardwarebeschleunigung des Browsers mit auf aktuellen Nvidia- oder AMD-Treibern zusammenarbeitet. Wird eure Grafikkarte oder Treiberversion nicht unterstützt, bleibt das moderne Feature automatisch abgeschaltet. Ob die GPU-Beschleunigung aktiv ist, erfahrt ihr in den Optionen des Firefox 4: Im Tab "Erweitert" findet ihr den Eintrag "Hardware-Beschleunigung verwenden, wenn verfügbar", sollte im Normalfall abgehakt sein.

Klassiker und coole Ideen: Die besten Add-ons

Mit Firefox 4 wird auch die Grundlage für neue Add-ons geschaffen. Wir zeigen Klassiker, die schon jetzt mit Firefox 4 funktionieren und neue Tools für den Browser.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Home Dash: Das Overlay entfernt die klassische Firefox-Bedienung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Google bietet die hauseigene Instant-Suche auch in der Adresszeile von Chrome. Dabei werden bereits beim Tippen passende Suchvorschläge angezeigt. Anschließend genügt es, den Vorschlag per Tastatur zu markieren, um ihn im Browser zu laden. Mit Instant Preview könnt ihr die Innovation auch unter Firefox 4 nutzen. Auch die Oberfläche Home Dash arbeitet nur unter Firefox 4. Dabei werden die klassischen Bedienelemente entfernt und sämtliche Webseiten als Vorschaubilder angezeigt.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Adblock Plus: Der nützliche Werbeblocker funktioniert auch in Firefox 4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Werbeblocker für Firefox 4

Das wohl beliebteste Firefox-Add-on ist der Werbeblocker Adblock Plus. Das Tool entfernt auch in Firefox 4 Werbebanner, Flash-Animationen und Popups aller Art, ohne das Surfen zu beeinträchtigen. Die neueste Version von Adblock Plus sperrt sogar per HTML5 eingebettete Inhalte wie Video- und Audio-Dateien zuverlässig aus. Wer die Erweiterung bereits unter Firefox 3 im Einsatz hatte, kann sie problemlos in Firefox 4 weiterverwenden.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Nightly Tester Tools: Alte Add-ons trotzdem installieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alte Add-ons verwenden

Drei Viertel aller Add-ons harmonieren bereits mit Firefox 4. Der Rest wird beim Start des Browsers eventuell deaktiviert, eine Installation ist dann nicht mehr möglich. Mit dem Gratis-Werkzeug Nightly Tester Tools könnt ihr jedoch auch inkompatible Erweiterungen lauffähig machen. Das Programm deaktiviert die Versions-Prüfung für neue Add-ons und passt bestehende dem Firefox 4 an. Die Funktionalität ist aber nicht garantiert.

Schnell-Tuning: Die wichtigsten Tweaks für Firefox 4

Firefox 4 bietet jede Menge neue Funktionen. Die meisten Neuerungen haben die Entwickler aber bereits aktiviert. Wir geben erste Tipps für den neuen Firefox, die nicht automatisch aktiv sind.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Tab-Vorschauen: Die Aktivierung ist jetzt einfacher als zuvor.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer schon in der Windows-Taskleiste wissen möchte, welchen Browser-Tab er aufruft, sollte diese Funktion aktivieren: Die Option "Tab-Vorschauen in der Windows-Taskleiste anzeigen" sorgt dafür, dass jedes Register als eigenes Fenster verwaltet wird. Zeigt ihr auf das Firefox-Icon eurer Taskleiste, wird eine Vorschau aller Tabs ausgeklappt. Ihr findet die Funktion im Reiter "Tabs" in den Firefox-Optionen. Bisher war das praktische Feature nur über das "about:config"-Menü zu erreichen.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Firefox Sync: Alle Geräte auf dem neuesten Stand halten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Firefox Sync einrichten

Wer Firefox 4 auf mehreren Geräten nutzt, darf auf Sync nicht verzichten. Das Feature war ehemals als separates Add-on erhältlich, ist jetzt aber automatisch mit an Bord. Damit gleicht ihr eureLesezeichen, Passwörter, Einstellungen und Designs mit verschiedenen Firefox-Installationen ab. Zunächst öffnet ihr die Optionen und wechselt zum Tab "Sync". Dort erstellt ihr ein neues Sync-Konto. Abschließend wählt ihr aus, welche Inhalte auf welche Geräte synchronisiert werden sollen.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Do not track: Potentieller Tracking-Schutz.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Do-not-Track aktivieren

Firefox 4 bietet auch ein neues Sicherheitsfeature. Der Tracking-Schutz "Do not Track" verhindert theoretisch, dass Webseiten Cookies auf eurem Rechner speichern, über die man euch beim Surfen verfolgen kann. Aktiviert ihr die Funktion "Webseiten mitteilen, dass ich nicht verfolgt werden möchte" im Options-Tab "Erweitert", wird der aufgerufenen Adresse dieser Wunsch mitgeteilt. Auch wenn der Seitenbetreiber dies ignorieren kann, solltet ihr das Feature dennoch aktivieren.

Surfen wie zuvor: Alten Firefox-Look verwenden

Der Firefox 4 macht eine Schlankheits-Kur - doch ihr müsst nicht zwingend mitmachen. Der Browser ist nach wie vor flexibel und sieht mit wenigen Klicks wie sein Vorgänger aus.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Menüleiste reaktivieren: So erreicht ihr alle Funktionen wie gewohnt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine große Stärke bietet der Firefox nach wie vor: die Modifizierbarkeit. Damit lässt sich auch der alte Look des Browsers wiederherstellen. Erster Fall für unser Optik-Downgrade: Der orange Firefox-Button, der die bisherige Menüleiste ersetzt. Selbst nach der kurzen Umgewöhnungszeit braucht ihr für das ein oder andere Ziel einen Mausklick mehr. Mit einem Rechtsklick neben einen Tab findet ihr jedoch die Funktion "Menüleiste". Aktiviert diesen Eintrag - und der Firefox-Button weicht der gewohnten Leiste.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Tabs unten, Home-Icon links: Das Menü "Anpassen" lässt jede Veränderung zu.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tabs nach unten

Der nächste Schritt auf dem Weg zum klassischen Firefox: Die Tabs müssen wieder unter Adresszeile. Dazu klickt ihr erneut neben einen Tab und wählt die Funktion "Tabs oben" ab. Schicker Nebeneffekt: Die URL-Zeile und die Navigations-Pfeile rutschen mit dieser Änderung ebenfalls auf den transparenten Bereich. Eine Zeile darüber findet ihr "Add-on-Leiste" - der neue Name der Statusleiste. Ein Haken an dieser Stelle zeigt sie wieder am unteren Fensterrand an.

Firefox 4 - Der Firefox 4 ist da: Features, Technik, Speed

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 46/631/63
Retro-Feinschliff: Das graue Persona rundet die alte Optik ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Finish für den Retro-Firefox

Per Standard wird die Schaltfläche "Startseite" im Firefox 4 auf der rechten Seite angezeigt. Geht gar nicht? Dann solltet ihr mit einem Rechtsklick darauf den Eintrag "Anpassen" auswählen. Mit diesem Modus lässt sie sich an die gewünschte Stelle ziehen. In Firefox 3 befand sie sich übrigens links neben der Adresszeile. Wer auch die Buttons "Neu laden" und "Ladevorgang stoppen" links sehen will, kann sie hier ebenfalls verschieben. Abschließend verpasst ihr Firefox 4 mit einem Persona wie De-Fault den klassisch-grauen Look.

Download: Firefox 4

Bilderstrecke starten
(42 Bilder)