Erst kürzlich brachte Mozilla die Version 3.5 des beliebten Browsers Firefox heraus. Die Entwickler werben mit einer mehr als doppelt so schnellen Geschwindigkeit der neuen Version gegenüber dem Firefox 3. Die Kollegen von pcworld.com unterzogen nun den neuesten „Feuer-Fuchs“ und fünf weitere aktuelle Browser einigen Tests, wobei sich herausstellte, dass der Firefox 3.5 wirklich schneller als sein Vorgänger ist.

Firefox 3.5 - Fast so schnell wie Google Chrome

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 13/151/15
Flink wie ein Fuchs: der neue Mozilla-Browser.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ganz für die Performance-Krone unter den Browsern reichte es jedoch nicht, denn der Google Chrome 2 konnte sich einen hauchdünnen Vorsprung erarbeiten. Um möglichst realitätsnahe Ergebnisse zu erzielen, maßen die Tester die jeweilige Aufbauzeit für acht populäre Webseiten. Dabei kam das Notebook Gateway P-7808U zum Einsatz - in Verbindung mit Windows Vista (inklusive Service Pack 1).

Firefox 3.5 - Fast so schnell wie Google Chrome

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 13/151/15
Der Firefox 3.5 setzt sich knapp hinter Google Chrome 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie man anhand der Ergebnisse feststellen kann, setzt sich der Firefox vor den Internet Explorer 8 von Microsoft und den Safari 4 von Apple, während man die Beta-Version von Opera 10 recht deutlich auf den letzten Platz verwiesen wird. Der schnellste Browser im Test ist – wie oben schon erwähnt – Googles Chrome in der Version 2. Den aktuellen Firefox 3.5 von Mozilla gibt es natürlich auch in unserem Download-Bereich.