Bislang spendierte Festplattenspezialist Seagate seinen Laufwerken eine Garantiezeit von bis zu fünf Jahren. Wie der kalifornische Hersteller jetzt auf seiner Homepage bekannt gab, will man ab Anfang des nächsten Jahres die Garantiebestimmungen deutlich abspecken. Die Rede ist von drei Jahren. Davon betroffen sind nahezu alle Desktop- und Notebook-Festplatten verschiedener Leistungsklassen und Speicherkapazitäten.

Einzig externe Laufwerke und Server-Platten bleiben unangetastet. Aber auch die von Seagate angebotenen Kits werden weiterhin mit fünf Jahren auftrumpfen können. Bislang sind diese in Deutschland jedoch kaum erhältlich. Ab dem 3. Januar 2009 wird Seagate die Verkürzung auf nur noch drei Jahre vollzogen haben. Eine komplette Liste aller Modelle findet man im Support-Bereich auf der Internet-Seite des Herstellers.