Wie der Festplattenhersteller Seagate soeben in einer Pressemitteilung bekannt gab, liefert das kalifornische Unternehmen ab sofort die ersten Terabyte-Festplatten mit nur zwei Scheiben aus. Bislang waren dafür mindestens drei Platter notwendig. Die "Barracuda 7200.12" kommt im 3,5-Zoll-Format daher und dreht mit 7200 Umdrehungen pro Minute. Die Datendichte wird mit 329 Gigabit pro Quadratzoll beziffert.

Dank der hohen Datendichte werden laut Hersteller sequentielle Datentransferraten von bis zu 160 MB/Sekunde erreicht. Die Anbindung an den Controller erfolgt mittels einer Serial-ATA-II-Schnittstelle. Angaben zum Preis machte Seagate leider keine. "Die Nachfrage nach mehr und mehr Speicherkapazität ist weiterhin ungebrochen, da Computernutzer weltweit täglich riesige Mengen an Inhalten erstellen", sagt Tom Major, Seagate Vice President, Personal Compute Business. "Seagate ist führend bei der Entwicklung von Speicherlösungen zum Speichern, gemeinsamen Nutzen und Verwalten von geschäftlich und privat generierten Inhalten."

Bei diversen Preisvergleichern ist unterdessen das 500-GB-Modell "ST3500410AS" aufgetaucht, welches ebenfalls über nur eine Scheibe verfügt. Der Preis beträgt 52,80 Euro.