Heute vor zehn Jahren brachte Mark Zuckerberg die Webseite thefacebook.com online, um ein digitales Jahrbuch für die US-Universität Harvard auf die Beine zu stellen. Zehn Jahre später ist es nicht nur das größte soziale Netzwerk im Internet, sondern es veränderte das gesamte Netz in dieser Zeit grundlegend.

Facebook - Soziales Netzwerk wird heute zehn Jahre alt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFacebook
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 40/411/41
Facebook wurde heute vor zehn Jahren geboren. Wie steht ihr zu dem Netzwerk?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zuckberg sagte: "Es war eine unglaubliche Reise, für mich persönlich und für alle im Unternehmen."

1,23 Milliarden Konten umfasst Facebook bislang, wovon sich 757 Millionen täglich online befinden sollen. 1,5 Millarden Dollar an Gewinn macht Facebook, 7,9 Milliarden Umsatz aus Werbung und Onlinespielen. Erst kürzlich behaupteten Forscher, Facebook werde bis 2017 80 Prozent seiner Nutzer verlieren.

Facebook veränderte nicht nur die Kommunikation und das Surfverhalten der Nutzer, sondern stellte auch immer mehr die Denkweise über die eigene Privatsphäre in den Hintergrund. Dadurch den Nutzern ein entsprechendes Instrument in die Hände gegeben wird, fällt es vielen leichter, ihre privaten Momente, Bilder, Gefühle, Anmerkungen und Co. zu teilen, die sie in der Öffentlichkeit wildfremden Menschen normalerweise nicht zugänglich machen würden. Und es kommt nicht selten vor, dass dieses wertvolle Gut in die falschen Hände gelangt. Denn an Facebook reizt nicht die Darstellung des eigenen Lebens, sondern vielmehr jenes der anderen.

Unterdessen hat Zuckerberg für die Zukunft große Pläne. Mit Paper veröffentlichte Facebook eine neuartige Nachrichten-App, die aktuell für Begeisterungsstürme sorgt. Und in den nächsten Jahren könnten Online-Netzwerke eine andere Form annehmen, wie der Gründer erklärte: "Sie werden euch helfen, Fragen zu beantworten und komplexe Probleme zu lösen."