Vor über einem Monat kaufte Facebook den Fotodienst Instagram für eine Milliarde US-Dollar. Nun sorgt das Thema für neue Schlagzeilen. So veröffentlichten die Betreiber des weltweit größten sozialen Netzwerkes am heutigen Vormittag eine eigene Foto-App für Apples Mobile-Plattform iOS. Ähnlich wie Instagram sollen Nutzer die Anwendung nutzen, um selbstgeschossene Bilder mit Freunden teilen zu können.

Getauft wurde die Foto-Anwendung auf den Namen „Facebook Camera (derzeit nur im US-iTunes-Store). Ausgestattet mit einfachen Werkzeugen zur schnellen Bildbearbeitung ermöglicht die App das unkomplizierte Veröffentlichen von kreativen Fotos. Des Weiteren können Nutzer sowohl die eigenen Fotos als auch die der Freunde betrachten und gegebenenfalls kommentieren bzw. liken.

Wie der US-Blog Mashable schreibt, sei Facebook Camera zwar nicht schlecht, biete jedoch im Vergleich zu Instagram einige Nachteile. So zeichnet sich in dem Kommentar unter anderem die Aussage ab, dass die neueste Facebook-Anwendung lediglich eine zweitrangige Kopie des Originals Instagram sei.

Mashable über Facbook-Camera: "Having said that, the app is an Instagram clone —and a second-rate one at that."