Ohne seine User zu fragen, hat Facebook die E-Mail-Adressen jener verändert. Ab sofort ist die bereits seit längerer Zeit verfügbare Facebook-Adresse euernutzername@facebook.com Standard im Profil. Wer bislang keinen Nutzernamen festgelegt hat, dessen Adresse wird mit einer Reihe an durcheinandergewürfelten Zahlen dargestellt.

Facebook - Facebook tauscht E-Mail-Adresse aus - ohne die User zu fragen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFacebook
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 40/411/1
Der Mark hat noch immer gut Lachen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dieser Änderung will Facebook darauf aufmerksam machen, dass das soziale Netzwerk doch auch ein E-Mail- und Nachrichtendienst ist. Gleichzeitig spricht Facebook vom Schützen der Privatsphäre, indem man die private E-Mail-Adresse mit der Facebook-Adresse getauscht hat. Informiert hatte Facebook im Vorfeld nicht darüber.

Wer seine private E-Mail weiterhin im Profil anzeigen möchte, kann dies natürlich tun. Dazu klickt ihr einfach unter eurem Profilbild auf Info und schaut unter Kontaktinformationen nach, welche E-Mail-Adresse angegeben ist. Anschließend geht ihr auf Bearbeiten und ganz oben wird dann nochmals gelistet, welche E-Mail-Adressen von euch bei Facebook hinterlegt sind. Auf der rechten Seite steht, wer diese sehen darf und ob sie in der Chronik angezeigt werden.

Das Verbergen der Facebook-Adresse bringt natürlich nicht viel, da sich diese aus den Nutzernamen selbst zusammensetzen lässt.