Wie Facebook mitteilt, plant man direkt in der Nähe der Hauptzentrale im kalifornischen Menlo Park eine 120 Millionen teure Wohnsiedlung mit 394 Einheiten zu bauen. Dienen soll das Ganze hauptsächlich Mitarbeitern, die somit nur wenige Minuten zu Fuß von den Facebook-Büros entfernt leben können.

Facebook - Facebook baut eigene Wohnsiedlung für 120 Millionen Dollar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFacebook
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 40/411/41
Facebook wächst und wächst.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf 58.500 Quadratmetern findet man nicht nur Wohnungen, sondern auch eine Kneipe und sogar einen Hundesitter. "Wir freuen uns, bald noch mehr Wohnmöglichkeiten näher am Firmengelände zu haben. Wie sind der Meinung, dass unsere Angestellten bei Facebook arbeiten, weil die Arbeit lohnend ist und sie an unsere Mission glauben", erklärte man.

So kam es angeblich also, dass einige Mitarbeiter nach Wohnmöglichkeiten nahe der Büros gefragt hätten. Vermietet werden sollen die Wohnungen dabei zu den marktüblichen Preisen, wobei ein Teil davon für Bewohner mit einem niedrigen Einkommen reserviert ist. Bis auf 15 Wohnungen können alle außerdem von Menschen gemietet werden, die nicht bei Facebook angestellt sind.

Auch auf dem 230.000 Quadratmeter großen Facebook-Gelände selbst soll sich bald etwas tun: ein zweiter Campus wird errichtet, der auf einer Fläche von 40.279 Quadratmetern Platz für bis zu 3400 Mitarbeiter bieten wird.

Immer mehr und mehr erinnert das Ganze an eine eigene kleine Stadt, findet man dort nicht nur Freizeitangebote, sondern auch diverse Läden und Co.