Dass das soziale Netzwerk Facebook schon länger einen Börsengang plant, dürfte bekannt sein. Wie das Wall Street Journal aus informierten Kreisen nun berichtet, will Facebook zwischen April und Juni 2012 an die Börse gehen.

Facebook - Bericht: Börsengang ab April 2012, wird mit 100 Milliarden US-Dollar bewertet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFacebook
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 40/411/41
Mark Zuckerberg hat gut Lachen - sein Unternehmen ist Milliarden wert
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei soll ein Börsengang Facebook zehn Milliarden US-Dollar einbringen, wobei das Unternehmen dadurch mit satten 100 Milliarden US-Dollar bewertet werden würde. Zum Vergleich: Google hatte beim Börsengang 2004 eine Bewertung von 23 Milliarden US-Dollar.

Bislang wollte sich Facebook dazu noch nicht äußern und lehnte jegliche Kommentare ab. Bis Ende 2011 könnte Facebook die Unterlagen für das Initial Public Offering (IPO) bei der Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) einreichen, Mark Zuckerberg hätte sich aber noch nicht endgültig entschieden.

Erst im Januar investierten Goldman Sachs und weitere Anleger 1,5 Milliarden US-Dollar in Facebook, wodurch das Netzwerk mit 50 Milliarden US-Dollar bewertet wurde. Auch wurde dadurch bekannt, dass Facebook 2009 einen Nettogewinn von 200 Millionen US-Dollar und einen Umsatz von 777 Millionen US-Dollar erzielte.

Nach Schätzungen von eMarketer konnte Facebooks Umsatz im Jahr 2011 ein Volumen von 3,8 Milliarden US-Dollar erreichen - im letzten Jahr waren es 1,86 Milliarden US-Dollar.

Übrigens: Solltet ihr noch kein Fan sein, dann klickt doch mal bei unserer Facebook-Seite unter facebook.com/gamona.de vorbei.