Facebook will angeblich mit Drohnen experimentieren und dafür den US-Drohnenhersteller Titan Aerospace kaufen, wie Techcrunch berichtet. Dabei beruft man sich auf eine nicht näher genannte Quelle. Insgesamt 60 Millionen Dollar soll sich Facebook den Kauf kosten lassen, sollten die Gespräche denn erfolgreich verlaufen.

Facebook - Bericht: Auch Facebook will mit Drohnen in die Lüfte

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFacebook
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 40/411/41
Facebook könnte künftig Drohnen steigen lassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier soll aber keine neue Methode erforscht werden, mit der Nachrichten ohne Internetverbindung über längere Distanz an die Empfänger gebracht werden, sondern der Einsatzzweck sieht vor, Internet in bestimmten Regionen zugänglich zu machen.

So plant Zuckerberg angeblich zunächst einen Einsatz in Afrika, wobei 11.000 unbemannte Fluggeräte basierend auf dem Typ Solara 60 hergestellt werden sollen. Die Drohnen sind solarbetrieben und können bis zu fünf Jahre in der Luft bleiben, während sie Funksignale emfpangen und senden. Von Facebook geführt wird die Initiative Internet.org, die Menschen in Entwicklungsländern Zugang zum Internet verschaffen möchte.

Facebook konnte für die Initiative auch andere große Technologiekonzerne gewinnen, darunter Samsung, Qualcomm und Nokia. Insgesamt soll es um fünf Milliarden potentielle Kunden gehen.

Auch Google verfolgt ähnliche Ziele und schickte 2013 Testballons los, die anstelle von Drohnen eingesetzt werden könnten. Die werden ebenso über Solarzellen mit Strom versorgt und können eine längere Zeit oben bleiben.