Die Aktivistengruppe Anonymous kündigte über eine Videobotschaft einen gewaltigen Schlag gegen das Socialnetwork Facebook an. Geplant ist diese Aktion für den 5. November 2011.

In dem Video werfen sie Facebook unter anderem vor, Informationen an staatliche Einrichtungen und Regierungen weiterzugeben. Zudem würden die Datensätze trotz Löschung des jeweiligen Zugangs auch weiterhin auf den Facebook-Servern gespeichert bleiben, so dass man jederzeit Zugriff auf verschiedene Informationen des Nutzers haben könne.

Schlussendlich soll Facebook mehr über den Nutzer wissen, als dessen eigene Familie. Facebook verdiene mit den Informationen Geld und Anonymous wolle die Nutzer schützen, ohne dass sie selbst die Wahl dazu hätten.

Laut Anonymous werde der Tag, also der 5. November, in die Geschichte eingehen. Dieses Datum wurde mit Bedacht gewählt - am 5. November 1605 gingen Guy Fawkes Day und Bonfire Night in die Geschichte Großbritanniens ein.

Mit Explosionskraft sollten der König und das Parlament in die Luft gejagt werden, der Anschlag aber schlug fehl. Darauf basiert auch der Film V wie Vendetta, woraus die Aktivisten im Übrigen auch die Maske übernahmen.

Was Anonymous genau plant, ob vielleicht die Veröffentlichung von Datensätzen oder DDoS-Angriffe, das bleibt abzuwarten. Meist ist es aber so, dass wenn Anonymous etwas Derartiges ankündigt, sie anscheinend bereits Zugriff auf die Server haben.