Joe Sullivan, Sicherheitschef von Facebook, äußerte sich im offiziellen Blog zum erst kürzlich gestarteten Bug Bounty Program. Die Zwischenbilanz fällt nach seiner Meinung äußerst positiv aus.

Facebook - 40.000 US-Dollar für gefundene Sicherheitslücken

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFacebook
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 40/411/1
Das Finden von Sicherheitslücken wird von Facebook belohnt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei richtet sich Facebook mit diesem Programm an Hacker und bittet darum, Schwachstellen an dem Social-Netzwerk aufzuspüren. Dafür erhalten sie einen gewissen Geldbetrag als Belohnung - das allerdings nur, wenn sie die Sicherheitslücken für sich behalten und dies auch nur Facebook mitteilen. Zumindest bis sich Facebook um das Problem gekümmert hat.

Inzwischen wurden mehr als 40.000 US-Dollar ausgezahlt, wobei die jeweiligen Beträge unterschiedlich ausfallen. Eine solche Belohnung beginnt bei 500 US-Dollar, in Einzelfällen habe man bereits 5000 US-Dollar für Informationen zu einer kritischen Sicherheitslücke ausgezahlt.

Wer nun Blut geleckt hat und auf die Suche nach Sicherheitslücken gehen möchte, kann diese anschließend auf einer entsprechenden Website unter www.facebook.com/.../report einsenden.