Unter dem Vengeance-Label bietet Corsair auch Eingabegeräte an. Bisher gibt es mit K60 und K90 zwei mechanische Vengeance-Tastaturen. Der Nachfolger der K90 wurde mit der Vengeance K95 bereits zur CES präsentiert. Eine neue Produktseite verrät jetzt eine weitere Corsairtastatur: Die Vengeance K70.

Eingabegeräte - Vengeance K70 - mechanische Tastatur von Corsair

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuEingabegeräte
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Vengeance K70 ist eine Gamer-Tastatur mit mechanischen Tasten. Corsair vertraut wieder den besonders leichtgängigen Cherry MX Red. Bis zu 20 Tasteneingaben können dabei gleichzeitig erfasst werden. Auch beim Gehäuse bleibt Corsair sich treu und spendiert der K70 ein Kleid aus Aluminium. Je nach Geschmack gibt es die Tastatur mit schwarz eloxiertem oder silbernem Aluminium.

Anders als der Vorgänger K60 wird die neue Vengeancetastatur eine Tastenbeleuchtung bieten. Die Helligkeit der tiefroten LEDs kann angepasst werden, außerdem lässt sich genau festlegen, welche Tasten beleuchtet werden sollen und welche nicht. So lassen sich z.B. nur die WASD-Tasten illuminieren.

Allerdings hebt Corsair sowohl diese vier Tasten als auch die Tasten 1-6 ohnehin schon hervor. Sie fallen durch ihre rote Farbe und eine abweichende Oberflächentextur auf. Corsair stattet die Vengeance K70 mit Multimediatasten und einer abnehmbaren Handballenauflage aus. Die Tastatur bietet außerdem einen USB-Anschluss.

Die Vengeance K70 soll im April verfügbar werden, der Verkaufspreis wird bei 129,99 Dollar liegen.