Sensei ist das japanische Wort für Meister. Mit diesem Namen benennt SteelSeries eine neue Maus, die das zukünftige Flaggschiff des Unternehmens darstellt.

Eingabegeräte - Neue Gamermaus mit LCD-Display und 10,8 MP Lasersensor

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuEingabegeräte
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 14/151/15
Auf den ersten Blick ist die Sensei eher unscheinbar
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entsprechend des hohen Anspruchs, der schon aus dem Produktnamen spricht, kann die "Sensei" beeindruckende Spezifikationen vorweisen. Sie verfügt über einen hochauflösenden (10,8 MP) Lasersensor.

Der integrierte 32 Bit-ARM-Prozessor erlaubt eine Verdoppelung der Sensitivität auf 11400 CPI (Counts per Inch, identisch mit DPI). Die 9-Tasten-Maus bietet eine Reihe von Features. Von der anpassbaren Anhebedistanz ("Extralift") über die in Einerschritten (!) anpassbare DPI-Rate ("Extrasens") und das LCD-Display auf der Unterseite bis hin zu drei flexibel einstellbaren Lichtzonen.

Die neue SteelSeries-Maus soll ab September erhältlich werden, der Preis wird bei 89,99 Euro liegen.

"Die Sensei ist das Ergebnis von tausenden Forschungs- und Spiel-Stunden. Sie kombiniert unverwechselbares, ästhetisches Design mit einer überdurchschnittlichen Funktionalität für jeden Gamer. Nutzer der Maus haben die Wahl zwischen einer schnellen Konfiguration über das LCD-Menü oder der detailierten Einstellung über die brandneue SteelSeries Engine Software", erklärt Bruce Hawver, SteelSeries CEO.