Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Tablets gewönnen sich immer mehr Menschen an die intuitive Touch-Bedienung. Auch die Hersteller von Eingabegeräten nehmen diesen Trend wahr und reagieren darauf. Microsofts Touch Mouse ermöglicht z.B. die Steuerung von Windows 7 mit Gesten. Auch Logitech betont bei einer neuen Maus nun besonders die Möglichkeiten der Touch-Bedienung.

Eingabegeräte - Maus mit Touch-Bedienung - die Logitech Touch Mouse M600

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuEingabegeräte
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 14/151/15
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Touch Mouse M600 bietet eine homogene Oberfläche, die Touch-Bedienung ermöglicht. Das soll sich vor allem beim Scrollen auszahlen, das viel flüssiger als bei einem herkömmlichen Mausrad ist. Eine weitergehende Gestensteuerung scheint Logitech allerdings nicht implementiert zu haben. Die Touch Mouse M600 ist symmetrisch aufgebaut und damit auch für Linkshänder geeignet.

Sie kommuniziert drahtlos im 2,4 GHz-Band mit dem PC. Der eingesetzte Unifying-Empfänger ist sehr kompakt und kann mit bis zu sechs kompatiblen Geräten genutzt werden. Als drahtlose Maus ist die M600 auf Batterien angewiesen. Dabei sind sogar zwei unterschiedliche Bestückungen möglich.

Mit einer AA-Batterie ist die Maus relativ leicht und wird für etwa drei Monate mit Strom versorgt. Werden zwei Batterien verbaut, wird die Maus zwar schwerer, dafür verdoppelt sich aber auch die Batterielebensdauer auf sechs Monate.

Laut Logitech soll die Touch Mouse M600 69,99 Euro kosten. Die günstigste Listung in unserem Preisvergleich liegt hingegen bei rund 57 Euro.